Auf dieser Seite finden Sie den Codeplug für München, Bayern Süd und OE7 - Stand: 02. Februar 2017
Gegenüber der Vorgängerversion von Januar 2016 wurde diese Version vollständig neu aufgesetzt, von Altlasten befreit und an die aktuellen Strukturen der Netze (insbesondere die verfügbaren TGs) angepasst.

Version:  11.11.2016 Initialversion
  13.11.2016 Belegung der unteren Funktionstasten geändert: TG2628 / TG232; Bugfix: Empfangs-Aussetzer bei FM-Kanälen im Scanbetrieb beseitigt.
  22.11.2016

Anpassung der Sprechgruppen für die DMR-Simplex Kanäle: Default TG99 (Anruffrequenz: All Call), Info siehe hier

  16.12.2016 DB0FSG, DB0HKN, DB0NJ und DB0PME auf das Brandmeister Netz umgestellt. Neue Sprechgruppen (TG2288 Zürich, TG913 English-WW, TG93 N-Amerika, etc. hinzugefügt). Infos siehe hier und hier.
Kleinere Korrekturen bei CTCSS-Einstellungen bei FM-Relais (TNX dl9hm für Hinweise)
  26.12.2016 DB0PUC und DB0RTA auf das Brandmeister Netz umgestellt. DB0TVM auf IPSC2 umgestellt.
Neue Zone mit Echolink Simplexfrequenzen für automatische Linkstationen (DM0QN-L) erstellt.
  02.02.2017 DB0UFO und DO0JG auf das Brandmeister Netz umgestellt.
Fehler bei der Reflektorabfrage mit (Taste 5 lange drücken, dann PTT drücken!) und Umschaltung der Reflektoren (Taste 6, aussuchen, PTT) ist beseitigt. Admit Criteria für DMR auf Color Code Free umgestellt.
Neue Tastenbelegung beachten (siehe Liste und Tabelle unten). Langes drücken auf Funktionstaste OBEN erzeugt automatische SMS/TMS zur Abfrage des Repeaterstatus.
Mirror TGs für die Bayrischen TG8 Cluster hinzugefügt und in die RX-Group BM integriert: TG26283 MUC, TG26284 Franken, TG26285 IN, TG26288 Oberland, TG26289 Oberpfalz, 26210 C4FM-Bayern

 

Downloads (Rechte Maustaste - Ziel speichern unter ...") 

DMR-Codeplug für CS700, DR7100 und baugleiche Geräte (München, Bayern-Süd und OE7, Version Februar-2017)

DMR-Codeplug für MD380, MD390, RT3 und baugleiche Geräte (München, Bayern-Süd und OE7, Version Februar-2017)

DMR-Codeplug für Anytone AT-D858 (München, Bayern-Süd und OE7, Version Februar-2017)

Inhalt: 

  • Alle zum Zeitpunkt (30.10.2016) bekannten DMR-Relais in Bayern, Baden-Würtemberg und OE7,
  • DMR-Repeater HB9 am Bodensee,
  • Alle FM-Repeater etwa 150 km im Umkreis um München (+ einige am Bodensee),
  • Simplexfrequenzen DMR und DV-Hotspot nach Bandplan,
  • Simplexfrequenzen für FM,
  • Simplexfrequenzen für automatische Echolink Links (-L),
  • so wie RX-Betrieb auf PMR, Wetterballon und FM-Sat.

Kontakteinträge für die 850 "last-heared" DL-Calls, mit Stand vom 09.11.2016. Eintrag mit DMR-ID, Rufzeichen und Vorname.

Der Codeplug wurde von Klaus, DL5MCC, für die Erfordernisse speziell im Großraum München entwickelt. Zur Programmierung des Codeplugs wurde der CPSProgrammer V0.25 eingesetzt.

Struktur und Bedienung der Zonen im Codeplug

Folgende Zonen (insgesammt 41) sind im Codeplug angelegt:

  • München Nord, Süd, DMR-only, FM-only
  • Die Regionen FFB+WM, Oberland, Chiemgau, Allgäu, Ingolstadt (+ Eichstädt), OE7-Inntal
  • Bodensee (für den jährlichen Besuch der HAM)
  • DMR-Simplex und Hot-Spot-Kanäle (DV1 .. DV7) nach dem gültigen Bandplan
  • Empfang von PMR, Wetterballon-Sonden und FM-Satelliten.
  • Echolink Simplexzugänge -L (EL 432.800), siehe z.B. DM0QN-L
  • Eine generische Liste von Zonen nach dem DMR-Find Schema. Damit ist der Codeplug in allen EU/CEPT-Ländern mit -7,6 MHz Repeaterschift einsetzbar!
    Repeater, die nicht im Codeplug abgelegt sind, lassen sich damit flexibel auswählen. Zum Beispiel: Kanalbezeichnung 19C3 = Zone "Z19 DMRFind", Kanal3 (TS1)  und Kanal4 (TS2)).
  • Mit den bereits angelegten DMR- und FM-Repeatern lassen sich leicht eigene Zonen für Süddeutschland und OE7 zusammenbauen (z.B. MyZone). Vorschäge dazu werden gerne angenommen und in den vorhandenen Codeplug eingepflegt! Bitte dazu eine Mail an DL5MCC.

In ALLEN Zonen sind ist pro DMR-Repater nur TS1 (1TG262) und TS2 (2TG9) als Kanal einstellbar.

Besonderheiten für die Zonen "MUC-*"

  • MUC-N-DMRFM: DMR und FM-Repeater, die im Münchner Norden erreichbar sind
  • MUC-S-DMRFM: DMR und FM-Repeater, die im Münchner Süden erreichbar sind
  • MUC-DMR: ALLE DMR Repeater um München
  • MUC-FM: FM Repeater die aus München erreichbar sind
  • HotSpot: Die Kanäle DV1..DV7 sind die nach Bandplan für HotSpots (DVMini, OpenSpot) vorgesehenen Kanäle

Bedienung der Talkgroups im Codeplug

Die RX-Gruppen-Liste umfasst alle üblichen TGs, so dass alle Aktivitäten auf einem Relais mitgehört werden können. Je nach Netzwerk sind dem Ralis unterschiedliche RX-Gruppen-Listen mit unterschiedlichen TGs zugewiesen.

  • Per Default wird im TS1 auf TG262 (OE Relais TG232, HB9 Relais TG228) und im TS2 auf TG9 gesendet.
  • Um auf einen ankommenden Anruf in einer beliebigen TG zu antworten, muss innerhalb der Group-Call-Hang-Time (3..7 Sekunden, Netzabhängig) die Sendetaste gedrückt werden. Das Gerät übernimmt dann beim Senden die eben empangene TG (so lange auch im Display sichtbar).
  • Um einen Anruf auf einer anderen TG als der TG9 oder TG262 zu starten ist nur die entsprechende TG über die Kontaktliste einzustellen und die Sendetaste zu drücken. Erfolgt keine Antwort, so gilt auch hier die Group-Call-Hang-Time, d.h. nach 7 Sekunden fällt der TX zurück auf die TG9.
  • Die TGs sind auch über die Kurzwahl auf der Zifferntastatur zu erreichen (laaange drücken) und zwar:
    • 1: TG1 (Scrollen für TG2 .. TG9)
    • 2: TG20 (Scrollen für TG10 .. 99)
    • 3: TG262 (Scrollen rechts für weitere Länder, Scrollen links für User-Activated Talkgroups. TG110, TG113, TG120, etc. Für weitere Informationen siehe: http://dmr.ag/user-aktivierte-sprechgruppen/)
    • 4: Regionale Sprechgruppen TG2628. Für weitere Informationen siehe: http://dmr.ag/erlaeuterung-der-entwicklungen-im-dmr/ (Scrollen für weitere TGs)
    • 5: #Statusabfrage Reflektoren: 5000
    • 6: #Reflektoren 40xx; Für weitere Informationen siehe: http://ham-dmr.de/?page_id=585 (Scrollen für alle Einträge))
    • 7: Taktische Talkgroups Brandmeister, z. B. 26201 (Scrollen für weitere)
    • 8: #Einige Relais IDs (zum direkten Verbinden mit einem Relais in dmr-plus, TS2)
    • 9: TG Notverkehr und TG Echo
    • 0: TG26283: Mirror TG für die den TG8-Cluster in München (Verbindung nach München von "ausserhalb").
  • Eine Schnellauswahl der wichtigsten TGs erfolgt über die seitlichen Funktionstasten (CS700). Um zum Beispiel einen Anruf auf der TG2628 BY zu starten, einfach die untere Funktionstaste kurz antippen. Die seitlichen Funktionstasten sind wie folgt belegt:
  kurz drücken lange drücken
rote Taste, oben Anti-Nuisance*) High/low power
obere Funktionstaste Scan Automatische SMS/TMS zur Statusabfrage eines BM-Repeaters
("RPT" an ID262994)
untere Funktionstaste TG8 Regional/Cluster TG2628 Bayern

 *) Die anti-nuisance Funktion erlaubt das temporäre Ausblenden von Kanälen im Scannbetrieb, z. B. wenn ein Kanal gestört ist,
oder dort "Dauer-QSOs" laufen. Beim nächsten Starten des Scanners, wird der Kanal automatisch wieder eingeblendet.

Bedienung der Scanfunktion im Codeplug

Die Scanfuktion wird durch kurzes Drücken der oberen Funktionstaste (unter PTT) ausgelöst. Es werden IMMER mehr Kanäle gescannt (max. 32) als Kanäle pro Zone (max. 16) eingestellt werden können.

  • Der eingestellte Kanal beeinflusst die Scanfunktion (für Zonen außerhalb MUC-* gibt es nur Scanlisten DMR und DMR+FM):
    • DMR Time-Slot 1: Scanliste DMR
    • DMR Time-Slot 2: Scanliste DMR+FM
    • FM: Scanliste FM
    • Achtung: Die ausgeführte Scanliste ist im Codeplug durch den eingestellten Kanal definiert und nicht durch die eingestellte Zone!!!
      Um Sicherzustellen, dass auch die eingestellte Region gescannt wird, die Scanfuktion am Besten aus den ersten Kanälen der Zonen (lokale Repeater) starten.
    • Im Zweifelsfall bitte im Codeplug nachsehen, was jeweils gescannt wird.

Bedeutung der Display Anzeigen

Die Anzeige auf dem Display ist so gestaltet, dass möglichst viele Information zum Betrieb notwendigen Informationen mitgeliefert werden.

 Display-Anzeige Erklärung
DB0TVM *1TG262 Repeater DB0TVM, Time-Slot 1, Default-TXTG TG262
* = ipsc2, # = DMR-Plus, & = Brandmeister, ohne = DMR-Marc
DB0NJ &2TG9 Repeater DB0NJ, Time-Slot 2, Default-TXTG TG9
# = DMR-Plus, & = Brandmeister, ohne = DMR-Marc
DO0JG %FM FM-Ausgabe auf einem DMR-Repeater (Multi Mode Repeater)
DB0EL 439.2750 FM-Repeater mit Frequenzangabe
DV7 433.6875 Digital Voice (DV) Hotspot, mit Frequenzangabe. Default-TG TG9,
daher nur für Hotspots zu verwenden.
DV1 .. DV7 = Hotspots nach Bandplan.
DMR1 430.1000 DMR Simplexfrequenz, Frequenzbereich 430 MHz, Bandplankonform
U295 433.6875 DMR Simplexfrequenz, Frequenzbereich 433 MHz, Bandplankonform
FM-2 433.525 FM-Simplexfrequenz
4C11 1TG262 Kanal nach DMRFind-Schema: Zone 4, Channel 11, TS1, TX=TG262
FMSat SO-50 -10 FM-Satellit SO-50, Nur RX-Betrieb! Downlink, Sat: SO-50,
Dopplershift: -10, ohne, +10 kHz
EL 430.025 Echolink Simplexzugang -L / automatische Stationen